Uncategorized

Nachlese zum 9. Landesschultheatertreffen

9. Brandenburgische Landesschultheatertreffen – ein großer Erfolg

Vom 05.–07.06.2019 erober­ten 108 Schüler*innen den Treffpunkt Freizeit, um ihre Inszenierungen zum Thema „Raum.Bühne“ zu zeigen. Nach einer gelun­ge­nen Eröffnungsveranstaltung, bei der Grußworte von Herrn Rühling (Treffpunkt Freizeit), Frau Aubel (Stadt Potsdam), Frau Büttner (MBJS) zu hören waren, stell­ten sich die Gruppen vor. Diese kamen aus der Förderschule „Am Sonnenhof“ Mittenwalde, der Grundschule „Gebrüder Grimm“  Brandenburg, der Da Vinci Gesamtschule und der Voltaire Gesamtschule aus Potsdam, der Dr. Hugo Rosenthal-Oberschule Hohen Neuendorf und dem Friedrich-Engels-Gymnasium Senftenberg. Musikalisch wunder­bar unter­malt wurde die Eröffnung von der BigBand des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder. Charlotte und Viktoria (Ev. Gymnasium Hermannswerder) führ­ten durch das Programm.

Am Nachmittag fanden sich alle Teilnehmer*innen zu den Workshops ein, wo unter ande­rem Tanz, Bühnenkampf und Objekttheater ange­bo­ten wurden. Hier lern­ten sich die Schüler*innen kennen und erlern­ten Dinge, die ihren Interessen entspra­chen.

Die erste Aufführung „Heimat“ der Grundschule „Gebrüder Grimm“ war am Abend des ersten Tages zu sehen. Danach ging es für die Nichtpotsdamer ab in die Jugendherberge, um für den nächs­ten Tag fit zu sein. 

Der zweite Tag wurde mit den Aufführungen der Da Vinci Gesamtschule, der Förderschule „Am Sonnenhof“, der Voltaire Gesamtschule und der Dr. Hugo-Rosenthal-Oberschule gefüllt. Am Nachmittag und Abend fanden die Nachbesprechungen statt, wobei jede Gruppe eine Tandemgruppe hatte, die „Magic Moments Karten“ und das Feedbackplakat bekam. Nach der letz­ten Aufführung tanz­ten insbe­son­dere die Förder- und Grundschulkinder bei guter Musik, um sich zu entspan­nen.

Am letz­ten Tag sahen alle die Aufführung des Senftenberger Gymnasiums „Der Kreis“, um dann in die letzte Nachbesprechung zu gehen. Alle Aufführungen hatten eine hohe Qualität, die weit in unser Land strah­len kann. Wir freuen uns, dass die Theatergruppe von der Hugo-von-Rosenthal-Oberschule aus Hohen Neuendorf zum dies­jäh­ri­gen Schultheater der Länder (SDL) im September in Halle mit ihrem Stück „ausge­wählt wurde und wünschen der Gruppe unter der Spielleitung von Ulrike Hanitzsch eine erleb­nis­rei­che Woche und ein tolles Feedback für ihre Aufführung. 

Um 12 Uhr hieß es bei der Abschlussveranstaltung Abschied zu nehmen. Durch die von den die Gruppen betreu­en­den Guides erar­bei­te­ten Miniszenen aus den gezeig­ten Stücken erkann­ten sich alle wieder. Diese Guides aus dem Humboldt-Gymnasium Potsdam trugen zu einer entspann­ten Atmosphäre bei und sorg­ten für das Wohlbefinden der Teilnehmer*innen. Jede Gruppe bekam neben einer Urkunde und einem Pokal auch ihre eigene Inszenierung als Livemitschnitt, der von Lehrlingen des OSZ Teltow unter der Leitung von Stefan Röske und Dr. Gabriele Janke profes­sio­nell erstellt wurde.

Kulinarisch versorgte uns das Catering BlauArt auf eine sehr viel­fäl­tige Weise.

Im Namen des Vorstands bedanke ich mich bei allen Beteiligten: dem MBJS, der Stadt Potsdam, dem Treffpunkt Freizeit, dem Catering BlauArt, der ViP, Katja Skurcz als Projektassistenz, dem gesam­ten Org Team.

Wir freuen uns auf das nächste Schultheatertreffen!!!

Hier ist ein Bericht von Potsdam TV.

BLAG.TiS